Aktivität

  • gerald hat das Thema Probleme durch zu viele Nutzer*innen im Forum Allgemein eröffnet vor 2 Wochen, 4 Tagen

    Moin, dies ist ein Hilferuf an euch. Vielleicht könnt ihr uns in einer misslichen Situation mit eurer Erfahrung aushelfen. In unserem Verein zum kostenlosen Verleih von Lastenrädern gibt es eine starke Strömung für die Aufgabe des seit 2016 gefahrenen Konzepts. Die Ausleihe von Lastenrädern soll nach Meinung dieser Gruppe an die Mitgliedschaft gekoppelt werden. Diesen Bemühungen liegt ein durchaus realistisches Problem zugrunde: Wir (der Vorstand von auriculum und der gesamte Verein) ersticken an unserem Erfolg. Die Zahl der Nutzer*innen ist auf über 500 gestiegen, bei 60 Mitgliedern. Die damit verbundenen Probleme sind ebenfalls so stark gestiegen, dass sie von 4 ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern kaum noch zu bewältigen sind.

    Folgende Probleme haben in den letzten Monaten auffällig zugenommen:

    Immer mehr Nutzer*innen nutzen unser Angebot unter Missachtung der Nutzungsbedingungen. Sie buchen z.T. Wochen im Voraus mehrere Räder gleichzeitig, geben diese an nicht registrierte Personen – z.T. Jugendliche – weiter oder holen eines ab, ohne die anderen gebuchten zu stornieren. Sperren wir deren Zugang, melden sie sich umgehend neu an. Unser Vorstandsmitglied für die Kontrolle der Registrierungen und Buchungen kommt mit der Kontrolle kaum noch nach.
    Die Meldungen von unseren Stationen, wo die Räder abgeholt und zurückgebracht werden, über stark verschmutzte und reparationsbedürftige Räder nehmen mehr und mehr zu. Auch das ist ehrenamtlich kaum noch zu bewältigen. Die Verantwortlichkeit vieler Nutzer*innen für den Verein und die Räder sinkt rapide. Damit verbunden, nehmen die Kosten für die Wartung und Reparatur unserer 6 Räder (davon 4 E-Lastenräder) immens zu.
    Beschwerden von Mitgliedern – letztlich den Hauptförderern unseres Vereins – nehmen zu, die sich beklagen, bei den Buchungen kaum noch zum Zuge zu kommen.

    Wie geht ihr mit solchen Problemen um ? Wir im jetzigen Vorstand möchten an der Gründungsidee festhalten. Aber der Druck von Mitgliedern nimmt zu.

    Vielen Dank für eure Hilfe. Gerald Fiene (für den Vorstand von auriculum)

    • Hallo Gerald, wir aus München schauen sehr gespannt auf diese Entwicklung, da wir gerade einen Verein neu gründen und auch mit starkem Wachstum rechnen.

      Mit der positiven Erfahrung und dieser großen Nachfrage könntet Ihr Euch eventuell an die Stadt wenden und versuchen mehr Geld zu bekommen um gewisse Arbeiten, die euch belasten, bezahlen zu können. In Berlin sind ja einige Menschen angestellt und wir in München finden, dass das auch absolut angemessen ist und rechnen auch damit früher oder später gewisse Tätigkeiten bezahlen zu können.

      Vielleicht helfen Stationswechsel und ihr könnt hierbei die Mitglieder (noch) mehr einbinden, um eine stärkere soziale Kontrolle der Räder rund um die Station im Lokalen zu erzeugen.

      In der Commons Theorie gibt es ja die 8 Prinzipien vielleicht hilft es hier nochmal nachzuschärfen..

      Weitere wissenschaftliche Literatur ist ja auch diese Studie: https://dein-lastenrad.de/images/9/95/Esther_Rublack_Mapping_a_road_for_Commons_Cargobike.pdf

      Wir sind gespannt, wie es bei euch weiter geht und drücken euch sehr die Daumen.