Folierung/Beklebung Lastenräder?

Neueste Themen Neueste Themen Rad & Technik Folierung/Beklebung Lastenräder?

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #2665
    Roland
    Teilnehmer

    Soweit ich die teilnehmenden Projekte überblicke, gibt es unterschiedliche Ansätze: Manche Projekte scheinen die komplette Kiste der Räder mit mehrfarbigen, individuell erstellten Folien/Aufklebern zu verkleiden, andere (fLotte) beschränken sich auf das Projektlogo und mehrere Text-Aufkleber pro Seite.

    Die hier im Wiki verfügbare Hannah-Beispielrechnung für den Folierungs-Ansatz rechnet mit Kosten von bis zu 430€ pro Rad (inkl. Stationskiste), was ich für Projekte ohne kommunale/wirtschaftliche Sponsoren für recht hoch halte.

    Nun leben die Projekte davon, dass man die Räder im öffentlichen Raum wahrnimmt. Wie sehen Eure Erfahrungswerte aus? Welche Möglichkeiten zur Kostenreduktion seht ihr hier?

    Ich versuche zur Zeit Reststücke von „car wrap“ Autofolie zu bekommen, möglichst in einem grellen Farbton, um damit die Kiste eines Bakfiets Trikes zu verschönern. Obendrauf würde ich dann das Projektlogo und einfarbigen Text per Schneidplotter-Folie kleben (lassen).

    Grüße

    #2667
    J.Strüber
    Teilnehmer

    Die öffentliche Wahrnehmung ist enorm wichtig!
    Die Werbung auf den Lastenrädern ist das stärkste Aushängeschild. Neben der Finanzierung der Räder lohnt es hier in einen professionellen Auftritt zu investieren. Bezüglich der Finanzierung lohnt es bei lokalen Unternehmen bezüglich eines günstigeren Preises nachzufragen.
    Viele Grüße aus Darmstadt
    Jörn

    #2671
    Raphi
    Teilnehmer

    Hallo Roland,

    also wir haben die Werbeflächen für 850 bzw. 1250 Euro auf ich glaube 15 Monate beim Crowdfunding verkauft. Dabei 2/3 Werbefläche auf der Seite der Räder bei Bakfiets Long und Trike. Und das oberste 1/3 mit Logo und eigener Werbung für Website. Die Vorder (Trike) bzw. Rückseite (Long) mit Namen des Fahrrads und weiteren Unterstützer*innen gefüllt.

    Das hat gut geklappt und würde ich jederzeit wieder so machen. Denke auch, dass sich wieder Werbepartner finden. Vielleicht zu anderen Preisen aber prinzipiell sehe ich das als sinnvoll. Natürlich müssen gewisse Grundsätze wie Eigentumsverhältnisse und Einflussnahmen, sowie Art der Unternehmen geklärt sein. Wir hatten damals Parteiwerbung kategorisch abgelehnt.


    @Roland
    Meld dich doch mal bei uns! Dieses Jahr wird es in München ein Rollout von, aktuell geplant, 10 Freien Lastenrädern geben nachdem lange Pause war. Du möchtest auch in München was machen habe ich schon mehrmals gesehen 🙂 Es wäre sinnvoll Kräfte zu bündeln und nur ein Commons booking in München zu betreiben 😉

    Liebe Grüße
    Raphi für die Freien Lastenradler München

    #2672
    Roland
    Teilnehmer

    @raphi Mir ging es darum, unnötige Kosten zu sparen um eingesetztes Kapital sinnvoller verwenden zu können, nicht unbedingt um die weitere Akquise von Fremdmitteln für eine Beklebung.

    @J.Strüber Ich gehe schwer davon aus, dass
    oben genanntes Projekt, von dem ich die Kostenangabe übernommen hatte, dies getan hat und trotzdem bedingt durch Motivwahl/Gestaltung und Material nicht günstiger zu realisieren war. Da es meines Wissens die einzige frei zugängliche, vollständige Beispielkulation ist, suche ich andere Erfahrungswerte. fLotte schafft es ja auch deutlich „schlanker“.

    Grüße
    Roland

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.